Rund um den Karpfen aus der Oberpfalz

Zur Startseite

Vergrösserung 36 KB beim Anklicken
Die selten gewordene kleine Seerose
"In Bayern stößt einem sogleich das Stift Waldsassen entgegen - köstliche Besitztümer der geistlichen Herren, die früher als andere Menschen klug waren. Es liegt in einer Teller-, um nicht zu sagen Kesseltiefe, in einem schönen Wiesengrunde, rings von fruchtbaren sanften Anhöhen umgeben. Auch hat dieses Kloster im Lande weit umher Besitzungen. Der Boden ist aufgelöster Tonschiefer. Der Quarz, der sich in dieser Gebirgsart befindet und sich nicht auflöst, noch verwittert, macht das Feld locker und durchaus fruchtbar. Bis gegen Tirschenreuth steigt das Land noch. Die Wasser fließen einem entgegen, nach der Eger und Elbe zu. Von Tirschenreuth an fällt es nun südwärts ab, und die Wasser laufen nach der Donau."
J.W.Goethe, Italienische Reise. Karlsbad bis auf den Brenner

Vergrösserung 54 KB beim Anklicken


Die von Goethe schon gerühmten geistlichen Herren waren es, die unser Stiftland durch Anlage von Fischteichen kultivierten. "Stiftland", das bezeichnet in etwa das östliche Drittel des Landkreises Tirschenreuth. Im gesamten Landkreis Tirschenreuth gibt es heute rund 3000 Fischweiher, die sich zu einer beachtlichen Wasserfläche aufsummieren, wie auch das Bild rechts vermuten lässt. Auf einem Teil dieser Wasserfläche betreiben wir in ca. 300-jähriger Familientradition einen teichwirtschaftlichen Betrieb.

Weiter
Weiter ..


webmaster
Last modified: Sun Mar 16 11:24:46 Westeuropäische Normalzeit 2003